Miteinander leben

Miteinander leben

Beziehungen in der Gemeinde gestalten

Das Miteinander von uns Christen ist nicht immer leicht. Dieses Studienheft bietet Hilfen, wie herzliche Beziehungen in der Gemeinde aufgebaut und zugleich Vorbehalte, Verletzungen und Antipathie abgelegt werden können.

Kleingruppen wie z.B. Hauskreise, Jüngerschaft

Gemeindeaufbau geschieht in der Anleitung und Befähigung einzelner Christen zum Dienst. Dazu bietet dieser Kurs einige Themen, die Gemeinde ausmachen. Daher eignet sich der Kurs sowohl im Rahmen eines Jüngerschaft- oder Gemeinde Trainings. Aber natürlich auch für jede Kleingruppe oder Dienstgruppe in der Gemeinde, da diese Themen das Wesen im Umgang miteinander herausarbeiten.

Was hindert die Einheit in der Gemeinde?

Welche Auswirkungen hat es in einer Gemeinschaft, wenn nur wenige sich einsetzen und die meisten passiv sind?

Was ist der Unterschied zwischen Vergebung und Versöhnung?

Was ist der Unterschied zwischen Liebe (Agape) und Sympathie?

Was ist das Ziel von Ermutigung?

Christen stehen in einem vielfältigen Beziehungsgeflecht. Was ist ihr Auftrag in diesen z. T. sehr unterschiedlichen Lebenssituationen?

Dieses Studienheft setzt sich mit 5 Themen auseinander, die für ein gutes Miteinander einer bunten Vielfalt an Persönlichkeiten und Charakteren in der Gemeinde ergeben.

  1. Gemeinschaft – Einheit und Vielfalt

  2. Dienst – Gaben erkennen

  3. Vergebung – Konflikte und Verletzungen

  4. Liebe – mehr als nur ein Gefühl

  5. Ermutigung – offene Begegnung

 

Der Kurs besteht aus einer Kursmappe mit 97 Seiten.

Der Kurs dauert je nach Intensität der Kurstreffen 6-12 Wochen.

Kopf 2, Herz 2, Hand 1

Der Kurs hat ein Anspruchsniveau der Ebene 1