Praxisführer Gottesdienst 4: Kreative und geistliche Gestaltung

Praxisführer Gottesdienst 4

Kreative und geistliche Gestaltung

Fünfzig und mehr Gottesdienste im Jahr bedeutet 50mal Gelegenheit sich zu langweilen oder inspiriert zu werden. Es bedeutet jeden Sonntag eine große Herausforderung für die Gottesdienstleitung, die Herzen der Teilnehmer in Bewegung zu bringen. Kreativität und Geistlichkeit spielen hier eine Schlüsselrolle.

Kreativität wird in diesem Praxisführer nicht nur als künstlerische Kreativität verstanden, sondern ebenso als Fähigkeit, Lösungen für Aufgabenstellungen zu finden, indem Ideen, Möglichkeiten und Wege völlig neu miteinander kombiniert werden.

Gottesdienstleiter, Moderatoren, Musikteams, Prediger

Der Praxisführer bietet eine kompakte Lösung für die speziellen Bedürfnisse einer Gemeinde. Damit bietet sich die Möglichkeit gezielt ein aktuelles Thema auszuwählen und miteinander zu studieren und damit eine gemeinsame Grundlage für den Dienst zu schaffen.

Kopf (kognitiv)

Kreativität und Geistlichkeit als Qualitätsmerkmale des Gottesdienstes verstehen

Möglichkeiten kennen, Gottesdienste kreativ vorzubereiten und zu gestalten

Die Schritte eines einfachen Kreativitätsprozesses kennen

Herz (affektiv)

Sich trauen, kreativ zu sein

Kreativität als ein von Gott gewünschtes Mittel zur Gottesdienstgestaltung einschätzen

Ein Gespür dafür haben, Kreativität im Gottesdienst angemessen einzusetzen

Hand (psychomotorisch)

Einen persönlichen Zugang zu Kreativität suchen und finden

Einen Kreativprozess in der Vorbereitung eines Gottesdienstes durchlaufen

Auf Grundlage eines „Standardablaufs“ einen Gottesdienst kreativ und geistlich zu gestalten und zu moderieren

1 Lektion

Der Praxisführer besteht aus einem Kursheft mit ca. 28 Seiten

1 Tag, ca. 4 h

Kopf 2, Herz 1, Hand 2

Der Kurs hat ein Anspruchsniveau der Ebene 1