Wie können Älteste mit Gott in Verbindung bleiben?

Praxisführer Gemeindeleitung 3

Innenleben - Wie können Älteste mit Gott in Verbindung bleiben?

Leitungsarbeit ist anspruchsvoll. Sie fordert Zeit und Kraft und wird meist in ehrenamtlicher Weise ausgeübt. Sie erfordert ein stabiles Innenleben des Leiters, das ihn in die Lage versetzt, mit problematischen, unklaren oder belastenden Situationen umzugehen.

Dieser Praxisführer beschäftigt sich mit  dem geistlichen Leben eines Leiters, mit seiner Selbstverantwortung und mit den Möglichkeiten, sein Innenleben stabil zu halten und als Leiter aus der Gemeinschaft mit Gott heraus zu agieren.

Dieser Praxisführer richtet sich an Ältestenteams und weitere Leitungsteams einer Gemeinde, aber auch an zukünftige Gemeindeleiter, die sich auf eine leitende Funktion vorbereiten.

Der Praxisführer bietet eine ideale Gelegenheit für die gemeinsame Weiterbildung als Leitungsteam. Die Ergebnisse können sofort gemeinsam in die Praxis umgesetzt werden.

Die „Praxisführer Gemeindeleitung“ sind eine kompakte Lösung für die aktuelle Bedürfnisse und Problemstellungen einer Gemeindeleitung. Sie können modular ausgewählt und miteinander im Rahmen der Leitungstreffen studiert werden.

 

die Ältesten zu ermutigen, sich persönlich eng an Gott zu halten

die Ältesten zu ermutigen, einander in moralischen und geistlichen Fragen rechenschaftspflichtig zu sein

die Ältesten ermutigen, auf ihr eigenes geistliches und seelisches Leben zu achten

die Ältesten werden ihre persönliche Beziehung zu Gott prüfen

die Ältesten werden erkennen, wie wichtig es ist, sich in jedem Aspekt ihres Gemeindedienstes

ganz auf den heiligen Geist zu verlassen

die Ältesten werden einander im moralischen und geistlichen Bereich Rechenschaft geben

 

1

Der Praxisführer besteht aus einem Kursheft mit ca. 28 Seiten

2 – 4 Stunden Selbststudium, 1 Treffen als Kursgruppe/Leitungsteam
Kopf 1, Herz 2, Hand 2

Der Kurs hat ein Anspruchsniveau der Ebene 1